Grabanlage Diffené

Grablage:

01-GG.RUM-B3, 002

Beschreibung Grabmal:

Reich verziertes Mausoleum aus Sinsheimer Sandstein, Architekt W. Manchot. Quadratischer Grundriss; Eingang über vier Stufen, flankiert von teilkannelierten Säulen und Pilastern. Galvanobronzetür mit Relief der schwebend lyraspielenden Muse Terpsichore; Signatur „GALVANO-PLASTIK-GEISLINGEN-ST.“ Giebel und Dachreiter von flammenden Urnen bekrönt.

Biographische Bedeutung:

Dr. jur. Karl Diffené (1836—1902) war Kommerzienrat in Mannheim; Sohn des OB Heinrich Christian Diffené. 1865 Eintritt in die vom Vater mitgegründete Tabak– und Weingroßhandlung Sauerbeck & Diffené. Mitglied der Reichs-Tabak-Enquete-Kommission, Aufsichtsratsvorsitzender der Badischen Schifffahrtsassekuranz, NLP-Stadtrat, Vorsitzender im Verwaltungsrat der öffentlichen Bibliothek, Förderer des Musiklebens. ∞ Bertha Bassermann (1847—1919)

Quelle:

Die Friedhöfe Mannheim, Grab Nr. 35, S. 78

Bild Grabanlage Diffené

 

 

Wir helfen ihnen gerne weiter

Unsere Mitarbeiter sind Mo - Do: 08:00 - 15:30 Uhr & Fr: 08:00 - 14:30 Uhr für Sie da!