Auswirkung des Coronavirus auf den Dienstbetrieb der Friedhöfe Mannheim

Eingeschränkte Abschiednahme für Angehörige

Aufgrund der weiterhin steigenden Zahlen der Neuinfektionen mit dem Covid-19 Virus in Mannheim sehen auch wir uns veranlasst, die Möglichkeiten der Abschiednahme für Angehörige einzuschränken.
Grundlage der Maßnahmen ist die Verordnung des Kultusministeriums Baden-Württemberg über infektionsschützende Maßnahmen bei Bestattungen zum 02.04.2020:

  • Bis auf Weiteres finden keine Trauerfeiern in unseren Trauerhallen statt.
  • Eine Abschiednahme für Angehörige direkt am Grab ist im Rahmen von Erd- und Urnenbestattungen sowie Totengebeten möglich mit nicht mehr als fünf teilnehmenden Personen sowie mit weiteren teilnehmenden Personen, die
    1. in gerader Linie verwandt sind, wie beispielsweise Eltern, Großeltern, Kinder und Enkelkinder oder
    2. in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben
    sowie sowie deren Ehegatten, Lebenspartner*innen oder Partner*innen.
    Es gelten die allgemein verordneten Hygienevorschriften.
    3. Geistliche bzw. Trauerredner*innen sind auf den teilnehmenden Personenkreis nicht anzurechnen. Bestatter und weitere Helfer sind ebenso nicht anzurechnen, wenn sie mit der Trauergemeinde nicht in Kontakt stehen.
  • Bitte beachten Sie, dass aus Gründen der Kontaktvermeidung, Bestatter und Trauergemeinde getrennt werden müssen. Daher verbringen wir den Sarg bzw. die Urne vor Erscheinen der Trauergemeinde in das Grab. Urnentrauerfeiern und Urnenbeisetzungstermine können gerne auch auf einen späteren Termin verschoben werden.

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Für Rückfragen können Sie sich gerne an die Friedhofsverwaltung wenden. Als Hotline stehen wir unter der Tel. 3377 111 zu den bekannten Öffnungszeiten zur Verfügung.

Geänderte Öffnungszeiten der Verwaltung

HAUPTFRIEDHOF

Unsere Verwaltung ist derzeit nur zur Regelung von aktuellen Sterbefällen für Besucher*innen geöffnet. Alle anderen Sachverhalte (z.B. Nutzungsrechtsverlängerungen, -verzichte, Umbettungen) werden derzeit nicht allumfänglich bearbeitet. Natürlich erreichen Sie unsere Sachbearbeiter*innen zu den regulären Öffnungszeiten telefonisch weiterhin.

VORORTFRIEDHÖFE

Die Bürozeiten auf den Vororten sind bis auf Weiteres aufgehoben.
Grabverkäufe im Rahmen eines aktuellen Sterbefalls werden selbstverständlich weiterhin stattfinden, allerdings bitten wir um eine vorherige telefonische Terminvereinbarung. Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, Sie werden zeitnah zurückgerufen.
Die Telefonnummern entnehmen Sie bitte unserer Homepage auf der Seite der jeweiligen Vorortfriedhöfe.

BESTATTUNGSDIENST

Die Leistungen unseres städtischen Bestattungsdienstes stehen weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung.

Wir bitten jedoch um Beachtung, dass die Beauftragung eines Sterbefalls nur nach vorheriger Terminvereinbarung erfolgen kann. Hierzu kontaktieren Sie uns bitte unter der Tel. 3377 200.

Schließung der öffentlichen Toilettenanlagen

Wie im gesamten Stadtgebiet bleiben auch die öffentlichen Toilettenanlagen auf den Friedhöfen aus Gründen des Infektionsschutzes geschlossen.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis!
Über weitere Veränderungen werden wir an gleicher Stelle informieren.

Wir helfen ihnen gerne weiter

Unsere Mitarbeiter sind Mo - Do: 08:00 - 15:30 Uhr & Fr: 08:00 - 14:30 Uhr für Sie da!