Grabanlage Wanner

Grabmalpatenschaftsanwärter
Grabanlage Wanner

Grabnummer: 02,GG.RUM-B5,010

Erdwahlgrab 15 m²

Grabmalbeschreibung

Repräsentative Jugendstilarchitektur von Architekt Th. Walch; gelber Sandstein. Auf getrepptem Sockel hochaufragende Stele, die in die Büste eines geflügelten Engels übergeht. Die Blattornamente des Stelenrands leiten über zu den Gewandfalten, zu den Flügeln und zum wallenden Haar der Engelsbüste. Auf deren Brustband die Inschrift „EWIGER FRIEDE“.
Seitliche  Anmauerung in Korbbogenform. Reich ornamentiert mit Rundbogenfriesen, Flammen, Bändern, Muscheln und Sternen. Kranzhalter mit Blumenkranzreliefs. Auf Eckpilastern groteske Masken. Originale, schmiedeeiserne Einfassungsgitter mit floraler Ornamentik. Eckpfosten umlegt mit sich in den Schwanz beißenden Schlangen.

 

 

Quelle

Die Friedhöfe in Mannheim, Nr. 193 (S. 154)

 

 

 

 

 

Wir helfen ihnen gerne weiter

Unsere Mitarbeiter sind Mo - Do: 08:00 - 15:30 Uhr & Fr: 08:00 - 14:30 Uhr für Sie da!